Vom Welpen bis in ins hohe Alter können Hunde lernen

 

                                   Hier finden Sie einen kleinen Auszug aus unseren Lehrinhalten                              

 

 Welpengruppe

 

Motorik - wie lernen Hunde überhaupt - erste Schritte für die Leinenführung - Tierarzt Besuch - Deckentraining - zur Ruhe kommen - Rückruf - wie bekomme und halte ich die Aufmerksamkeit meines Welpen 

 

In unseren Welpengruppen mit max. 6 Welpen in einer Gruppe, legen wir viel Wert auf Ruheübungen. Kleine Spieleinheiten von ca. 3-5 Minuten werden in der Stunde eingebaut. Hier lernen Sie die Verhaltensweisen und Kommunikation der Hunde untereinander. Spielt er, jagd er, oder wird jemand gemoppt? Eingreifen wenn es nötig ist und lassen wenn es der Entwicklung dient.

 

Junghundegruppe

 

Erklärung und Hilfe in der Pubertät - Umgang mit dem Namen des Hundes - Leinenführung - Impulskontrolle - körpersprachliches führen - welche Belohnung ist wann angemessen -  Hund-Hund Kommunikation - Hund-Mensch Kommunikation - richtig Menschen und Hunden begegnen - Signale "Sitz" und "Platz" ohne BLEIB 

 

In der Jundhundegruppe ist kein Freilauif vorgesehen. Dies hat mehrer Gründe, zum einen soll der Hund lernbereit sein und sich nicht zwischendurch auspowern bis zur Erschöpfung. Zum  andren raten wir auch nach dem Training den Hund zur Ruhe zu bringen. Denn das Erlernte muss verarbeitet werden und hierfür ist Ruhe erforderlich.

 

Erwachsenen Gruppe

( je nach Lernstand und Gesundheit  des Hundes mit oder ohne vorherige Junghundegruppe )

 

Intensiv Wochen in 5 x 4 Blöcken mit Zwischen- und Abschlußprüfung

 

Sitz/Platz - Leinenführung - Impukskontrolle - führen und folgen

 

 

 

 

 

 

 

Unser Trainingsgelände

Training

 

Vor dem eigentlichen "Hundetraining", brauche ich jede Menge Informationen von Ihnen und Ihrem Hund. Hierfür ist ein Erstgespräch notwendig indem man sich kennen lernt und gemeinsam Ziele, sowie Trainingsschritte festlegt. Die Anamnese umfasst Fragen über Stammdaten, Verhalten, Krankheiten und Vorgeschichte des Hundes. Nur diese ausführliche Analyse verspricht ein langfristiges Ziel auch zu erreichen. Alle Komponenten fließen in die Beurteilung und das Training mit ein. jeder Hund und jeder Halter sind unterschiedlich. Wichtig ist das die Trainingseinheiten für beide akzeptabel sind und man sich wohlfühlt. Mit dem was man macht und wie man mit einander kommuniziert. 

Grundsätzlich halte ich nur ein Gruppentraining ab, mit Hunden ähnlicher Probleme, mit max.6-7 Hunden.  Die Arbeit im Einzeltraining ist sehr wichtig und ich möchte mich voll und ganz auf ein Team konzentrieren. Dadurch ist das Training entspannter, man kann jderzeit Fragen stellen, auf Wünsche eingehen und so wesentlich intensiver lernen und auch schneller das Trainingsziel erreichen.

Selbstverständlich berate ich Sie gerne auch vor dem Welpen- oder Hundekauf. Passt der Hund zu meiner Lebenssituation? Wieviel Beschäftigung braucht das neue Familienmitglied und wie und wann fange ich mit der Erziehung an? Diese Fragen beantworte ich Ihnen gerne und helfe Ihnen die richtige Entscheidung zu treffen. 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt